WTT-Logo

Westdeutsches Tourneetheater Remscheid GmbH

Bergisches Regionaltheater

FilmTheater im WTT!

Auch die Filmkunst gehört zu einem Kulturangebot unbedingt dazu. Zwischen Theater- und Filmkunst gibt es viele Unterschiede, aber auch viele Gemeinsamkeiten. Mit unserem neuen Programmkino halten wir 2-3 mal im Monat für Film- wie Theaterliebhaber ein ausgewähltes Kinoangebot aus kleinen Filmperlen bereit. Je nach Thema soll der Kinoabend mit einer Filmeinführung, Publikumsgesprächen, oder Live-Musikbegleitung auch zu einem besonderen Theatererlebnis werden.


Programmkino: Donnerstag, 06. September, 20:00 Uhr

LIFE ON THE BORDER

Dokumentation/Kriegsfilm - Irak/Syrien 2015 - 73 Minuten - FSK 6

NOMINIERT FÜR DEN AMNESTY INTERNATIONAL FILMPREIS

lifeontheborder1.jpg Kinder aus Syrien und dem Irak erzählen ihre Geschichten:

Der große kurdische Regisseur Bahman Ghobadi, dessen Werk u.a. mit der Goldenen Palme des Festivals in Cannes oder dem Friedenspreis
der Berlinale ausgezeichnet wurde, hat sich einem ganz besonderen Projekt gewidmet: Unter seiner fachkundigen Anleitung bekamen sieben Kinder aus den Flüchtlingslagern in Kobanê und Sindschar die Möglichkeit, mit eigenen filmischen Ideen von sich und ihren Erlebnissen zu erzählen. Abseits der täglichen Berichterstattung gewähren die jungen FilmemacherInnen so einen seltenen, unmittelbaren und authentischen Einblick in ihr Leben und ihre Erfahrungen.
Mal ungeschönt dokumentarisch dann wieder voller Poesie erzählen sie ihre Geschichten in Bildern, die jeder gesehen haben sollte. Sie berichten von ihren Erfahrungen mit dem sogenannten Islamischen Staat und zeigen das harte Leben des Campalltags, aber auch ihre Traditionen und Musik.
Voller Liebe für die Menschen, die sie verloren haben und die, die noch an ihrer Seite sind.
Eine einmalige und wichtige Chance, das Leben der Menschen auf der Flucht mit ihren eigenen Augen zu sehen und verstehen zu können.

Regie: Mahmod Ahmad, Ronahi Ezaddin

Trailer

Eintritt: 5,00 Euro


Der Seniorenbeirat Remscheid präsentiert:

Freitag, 07. September, 15:00 Uhr

HELDEN

Komödie/Romanze - Deutschland 1958 - 97 Minuten - FSK 6

NOMINIERT FÜR 1 OSCAR

AUSGEZEICHNET MIT 2 DEUTSCHEN FILMPREISEN

PRÄDIKAT: BESONDERS WERTVOLL

helden1.jpg 1885: Raina Petkoff, die bulgarische Majorstochter, weiß, was sich gehört. Sie gewährt Hauptmann Bluntschli, einem Schweizer Söldner auf der Flucht, in ihrem Schlafzimmer Schutz und Gastfreundschaft, selbst wenn er für die feindlichen Serben kämpft und es mitten in der Nacht ist. Ihr Verlobter Sergius, der frischgebackene Kriegsheld, der Bluntschli und sein Bataillon in die Flucht geschlagen hat, sollte davon lieber nichts erfahren. Ungeschickterweise hat ihre Zofe Louka, die sich selbst gern an Sergius‘ Seite sehen würde, von der nächtlichen Aktion Wind bekommen …
Die Komödie lockte seinerzeit 3,6 Mio. Zuschauer ins Kino und war als Bester fremdsprachiger Film für einen Oscar nominiert.

Regie: Franz Peter Wirth

mit: O.W. Fischer, Liselotte Pulver, Ellen Schwiers u.a.

Eintritt: 3,00 Euro

Ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen im Foyer - Kuchen auf Spendenbasis: Wer möchte, darf mitbringen!


Die ökumenische Hospizgruppe Remscheid präsentiert:

Programmkino: Donnerstag, 18. Oktober, 20:00 Uhr

- Filmauswahl folgt in Kürze-


Eintritt: 5,00 Euro


Der Seniorenbeirat Remscheid präsentiert:

Freitag, 19. Oktober, 15:00 Uhr

EIN GANZES HALBES JAHR

Drama/Romanze - Großbritannien/USA 2016 - 106 Minuten - FSK 12

PRÄDIKAT: WERTVOLL

einganzeshalbesjahr1.jpg Unverhofft kommt oft – das gilt auch und vor allem für die Liebe. Und manchmal entführt sie uns in Richtungen, die wir uns überhaupt nicht vorstellen können …
Louisa „Lou“ Clark (Clarke) wohnt auf dem Lande in einem malerischen englischen Städtchen. Ohne sich je ein konkretes Lebensziel vorzunehmen, hangelt sich die spleenige, kreative 26-Jährige von einem Job zum nächsten, um ihre unverdrossen fest zusammenhaltende Familie über die Runden zu bringen. Ihr sprichwörtlicher Optimismus wird jedoch mit ihrem neuesten Broterwerb erstmals auf eine harte Probe gestellt: Im „Schloss“ des kleinen Ortes wird sie die Pflegerin und Gesellschafterin des wohlhabenden jungen Bankers Will Traynor (Claflin), der seit einem Unfall vor zwei Jahren an den Rollstuhl gefesselt ist – von einem Augenblick zum anderen hat sich sein Leben dramatisch verändert. Seine große Abenteuerlust gehört der Vergangenheit an – übrig bleibt ein Zyniker, der seine jetzige Existenz als sinnlos empfindet. Doch Lou nimmt sich vor, Will zu beweisen, dass das Leben sich weiterhin lohnt: Gemeinsam lassen sie sich auf eine Abenteuertour ein, die sie allerdings so nicht geplant haben … Wie sich Herz und Verstand unter diesen Umständen verwandeln, hätten beide sich niemals träumen lassen.

Regie: Thea Sharrock

mit: Emilia Clarke, Sam Claflin, Janet McTeer u.a.

Trailer

Eintritt: 3,00 Euro

Ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen im Foyer - Kuchen auf Spendenbasis: Wer möchte, darf mitbringen!