WTT-Logo

Westdeutsches Tourneetheater Remscheid GmbH

Bergisches Regionaltheater

FilmTheater im WTT!

Auch die Filmkunst gehört zu einem Kulturangebot unbedingt dazu. Zwischen Theater- und Filmkunst gibt es viele Unterschiede, aber auch viele Gemeinsamkeiten. Mit unserem neuen Programmkino halten wir 2-3 mal im Monat für Film- wie Theaterliebhaber ein ausgewähltes Kinoangebot aus kleinen Filmperlen bereit. Je nach Thema soll der Kinoabend mit einer Filmeinführung, Publikumsgesprächen, oder Live-Musikbegleitung auch zu einem besonderen Theatererlebnis werden.


Der Seniorenbeirat Remscheid präsentiert:

Freitag, 13. Oktober, 15:00 Uhr

HANNAH UND IHRE SCHWESTERN

Komödie/Drama - USA 1986 - 106 Minuten - FSK 12

AUSGEZEICHNET MIT 3 OSCARS & 1 GOLDEN GLOBE

PRÄDIKAT: WERTVOLL

hannahundihreschwestern1.jpg Hannah ist das Rückgrat der Familie: älteste Tochter eines Künstlerehepaars, hingebungsvolle Frau und Mutter und eine erfolgreiche Schauspielerin. Mit Engelsgeduld steht sie ihren beiden ziellosen Schwestern Lee und Holly zur Seite. Doch klammheimlich sabotiert ihre Familie Hannahs perfekte Welt bis sie einsehen muss, dass sie genauso alleine und verloren ist wie ihre Schwestern. Sie muss sich entscheiden - zwischen ihrer Unabhängigkeit, mit der ihre Familie nicht leben kann, und der Familie, ohne die sie nicht leben kann...

Regie: Woody Allen

mit: Mia Farrow, Dianne Wiest, Michael Caine u.a.

Trailer

Eintritt: 3,00 Euro

Ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen im Foyer - Kuchen auf Spendenbasis: Wer möchte, darf mitbringen!


Programmkino: Donnerstag, 26. Oktober, 20:00 Uhr

KON-TIKI

Abenteuer/Historienfilm - Großbritannien/Norwegen/Dänemark/Deutschland/Schweden 2012              118 Minuten - FSK 12

NOMINIERT FÜR 1 OSCAR / NOMINIERT FÜR 1 GOLDEN GLOBE

PRÄDIKAT: BESONDERS WERTVOLL

kon-tiki1.jpg Diese Reise wurde zur Legende: Der junge Forscher Thor Heyerdahl überquert 1947 auf einem selbst gebauten Floß aus Balsa-Hölzern, genannt Kon-Tiki, die Weiten des pazifischen Ozeans - mit ungewissem Ausgang. Die riskante Forschungsreise ist für den Norweger die einzig reale Chance, seine revolutionäre Theorie zu beweisen: Polynesien wurde vor 1.500 Jahren zuerst - und zwar genau mit solch einem Floß - von Südamerika aus besiedelt. Damit stellt er sich nicht nur gegen die gesamte Fachwelt, Heyerdahl setzt sein Leben aufs Spiel - und seine große Liebe...Schnell wird die lebensgefährliche Expedition zu einem Medienphänomen, das die ganze Welt bewegt. Die Geheimnisse der Tiefsee, gewaltige Orkane und brutale Haiangriffe in Kombination mit großen Emotionen und Konflikten innerhalb des kleinen Teams lassen die Tour zu einem der spektakulärsten Abenteuer des 20. Jahrhunderts werden.

Regie: Joachim Rønning, Espen Sandberg

mit: Pål Sverre Hagen, Anders Baasmo Christiansen, Gustaf Skarsgård

Trailer

Eintritt: 5,00 Euro


Der Seniorenbeirat Remscheid präsentiert:

Freitag, 17. November, 15:00 Uhr

DIE KINDER DES MONSIEUR MATHIEU

Drama/Musikfilm - Frankreich/Schweiz/Deutschland 2004 - 97 Minuten - FSK 6

NOMINIERT FÜR 2 OSCARS & 1 GOLDEN GLOBE

PRÄDIKAT: BESONDERS WERTVOLL

kinder_des_monsieur_mathieu1.jpg Ein schweres Regiment nach dem Prinzip der Bestrafung führt der Direktor eines Internats für schwer erziehbare Jungen im Jahr 1949. Als der neue Lehrer Clement Mathieu seine Stelle antritt, weht ein frischer Wind durch die kühlen Gemäuer: Mit Musik lockt er die Zöglinge aus ihrer Verschlossenheit und ihrem aggressivem Verhalten.

Regie: Christophe Barratier

mit: Gérard Jugnot, François Berléand, Jean-Baptiste Maunier u.a.

Trailer

Eintritt: 3,00 Euro

Ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen im Foyer - Kuchen auf Spendenbasis: Wer möchte, darf mitbringen!


Die Ökumenische Hospizgruppe Remscheid präsentiert:

Programmkino: Donnerstag, 23. November, 20:00 Uhr

VERGISS MEIN NICHT

Dokumentation/Biographie/Familienfilm - Deutschland 2012 - 88 Minuten

GEWINNER DES KRITIKERPREISES BEIM INTERN. FILMFESTIVAL VON LOCARNO

NOMINIERT FÜR DEN DEUTSCHEN FILMPREIS

PRÄDIKAT: BESONDERS WERTVOLL

vergissmeinnicht1.jpg David zieht wieder zu Hause ein und übernimmt für einige Wochen die Pflege seiner demenzerkrankten Mutter Gretel, um seinen Vater Malte zu entlasten, der sich seit seiner Pension vor fünf Jahren um seine Frau kümmert. Während Malte in der Schweiz für ein paar Wochen neue Kraft tankt, versucht sich David als Pfleger seiner Mutter. Mit dem Einverständnis der Familie dokumentiert er seine Zeit mit Gretel: David ist plötzlich Sohn, Betreuer und Dokumentarfilmer in einer Person. Seine Gegenwart und die Anwesenheit des Filmteams wirken erfrischend auf die Mutter, die endlich wieder Eigeninitiative entwickelt und neue Lebensfreude zeigt. Trotz ihrer zeitlich wie örtlichen Orientierungslosigkeit bleibt Gretel heiter und gelassen: Sie hält sich für eine junge Frau und David für ihren Mann Malte.

Regie: David Sieveking

mit: Margarete Sieveking, Malte Sieveking, David Sieveking u.a.

Trailer

Eintritt: 5,00 Euro