WTT-Logo

Westdeutsches Tourneetheater Remscheid GmbH

Bergisches Regionaltheater

FilmTheater im WTT!

Auch die Filmkunst gehört zu einem Kulturangebot unbedingt dazu. Zwischen Theater- und Filmkunst gibt es viele Unterschiede, aber auch viele Gemeinsamkeiten. Mit unserem neuen Programmkino halten wir 2-3 mal im Monat für Film- wie Theaterliebhaber ein ausgewähltes Kinoangebot aus kleinen Filmperlen bereit. Je nach Thema soll der Kinoabend mit einer Filmeinführung, Publikumsgesprächen, oder Live-Musikbegleitung auch zu einem besonderen Theatererlebnis werden.


Familienkino: Sonntag, 08. Dezember, 16:00 Uhr

ROCCA VERÄNDERT DIE WELT

Abenteuer/Komödie/Drama - Deutschland 2019 - 97 Minuten - FSK 0

AUSGEZEICHNET MIT DEM DEUTSCHEN FILMPREIS ALS BESTER KINDERFILM

PRÄDIKAT: BESONDERS WERTVOLL

Altersempfehlung: Ab 8 Jahren

roccaverndertdiewelt1.jpg Mutig, witzig, unverwechselbar: Das ist Rocca. Rocca ist elf Jahre alt und lebt nicht etwa bei ihren Eltern, sondern ganz allein in einem großen Haus. Angstfrei und voller Neugierde geht sie durch die Welt, findet in Gerald einen ungewöhnlichen Freund und stellt sich gleich am ersten Tag in ihrer neuen Schule den Mobbern der Klasse. Am wichtigsten ist für Rocca jedoch auch noch das Herz ihrer Oma zu gewinnen. Immer optimistisch kämpft Rocca mit ihren neuen Freunden für ihr selbstbestimmtes Leben – und beweist, dass auch ein Kind die Kraft hat, die Welt zu verändern.

Regie: Katja Benrath

mit: Natalya Bogdanis, Robin Guillaud Bongarts, Volker Bruch u.a.

Trailer

Eintritt: 5,00 Euro


Der Seniorenbeirat Remscheid präsentiert:

Freitag, 13. Dezember, 15:00 Uhr

EDWARD MIT DEN SCHERENHÄNDEN

Drama/Fantasy/Romanze - USA 1990 - 105 Minuten - FSK 6

NOMINIERT FÜR 1 OSCAR & 1 GOLDEN GLOBE

edwardmitdenscherenhnden1.jpg Das hätte sich die Avon- Beraterin Peg nicht träumen lassen. Statt Kunden findet sie in dem alten Schloß den Kunstmenschen Edward. Dessen Erfinder stirbt kurz vor der Vollendung seines Meisterwerks. Das Ergebnis: Edward sieht aus wie eine Mischung zwischen Pinocchio und Michael Jackson. Das Auffallendste an ihm sind aber seine rießigen Scherenhände. Als die resolute Avon-Lady ihn mit nach Hause nimmt, verliebt sich Struwelpeter Edward in Pegs engelhafte Tochter Kim. Schon bald reißen sich die Leute um den Exoten, der mit seinen Scheren nicht nur Büsche und Bäume, sondern auch Hunde- und Frauehaare in extravagante Kunstwerke verwandeln kann. Doch leider wollen nicht alle Edwards Talente für gute Zwecke einsetzen und bringen den naiven Scherenmenschen mit dem Gesetz in Konflikt. Sympathie verwandelt sich in Ablehnung und Haß...

Regie: Tim Burton

mit: Johnny Depp, Winona Ryder, Dianne Wiest u.a.

Trailer

Eintritt: 3,00 Euro

Genießen Sie dieses Märchen zur Weihnachtszeit mit Kaffee, Glühwein und Gebäck!


Programmkino: Donnerstag, 09. Januar, 19:30 Uhr

DER FALL COLLINI

Krimi/Drama/Thriller - Deutschland 2019 - 123 Minuten - FSK 12

PRÄDIKAT: BESONDERS WERTVOLL

derfallcollini1.jpg Die Bestsellerverfilmung um einen der größten Justizskandale der deutschen Geschichte - Mit Elyas M'Barek in der Hauptrolle! Anwalt Caspar Leinen (Elyas M‘Barek) gerät über eine Pflichtverteidigung an einen spektakulären Fall: Über 30 Jahre lang hat der 70-jährige Italiener Fabrizio Collini (Franco Nero) unbescholten in Deutschland gearbeitet und dann tötet er anscheinend grundlos den angesehenen Großindustriellen Hans Meyer (Manfred Zapatka) in dessen Berliner Hotelsuite.Für Caspar steht weit mehr auf dem Spiel als sein erster großer Fall als Strafverteidiger. Das Opfer ist der Großvater seiner Jugendliebe Johanna (Alexandra Maria Lara) und war wie ein Ersatzvater für Caspar. Zudem hat er mit der Strafverteidiger-Legende Richard Mattinger (Heiner Lauterbach) einen Gegner, der ihm haushoch überlegen scheint. Caspar muss herausfinden, warum Collini ausgerechnet einen vorbildlichen Menschen wie Meyer ermordet hat.Auch das öffentliche Interesse an dem Fall ist immens, doch Collini schweigt beharrlich zu seinem Motiv. Als Caspar gegen alle Widerstände immer tiefer in den Fall eintaucht, wird er nicht nur mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert, sondern stößt auf einen der größten Justizskandale der deutschen Geschichte und eine Wahrheit, von der niemand wissen will.

Regie: Marco Kreuzpaintner

mit: Elyas M'Barek, Alexandra Maria Lara, Heiner Lauterbach u.a.

Trailer

Eintritt: 5,00 Euro


 

Der Seniorenbeirat Remscheid präsentiert:

Freitag, 24. Januar, 15:00 Uhr

MR. MORGANS LETZTE LIEBE

Komödie/Drama/Romanze - Deutschland/Belgien/USA/Frankreich 2013 - 111 Minuten - FSK 6

PRÄDIKAT: BESONDERS WERTVOLL

mrmorgansletzteliebe1.jpg Beginnend mit dem Tag, an dem Pauline (Clémence Poésy) ihm im Bus ihre Hilfe anbietet, stolpert der sture, vom Leben erschöpfte Matthew Morgan (Michael Caine) zurück ins Glück. Die entwaffnende Lebensfreude und der unerschütterliche Optimismus der jungen Frau erobern sein altes Herz und der stille Professor wird unverhofft zu einem Schüler des Lebens. Auf ihren alltäglichen Abenteuern mit Spaziergängen durch Paris, Mittagessen im Park und Reisen aufs Land entdeckt das ungewöhnliche Paar zahlreiche Schätze: Freundschaft, Gemeinschaft, Romantik - und die Bedeutung von Familie. Pauline sucht bei Matthew die familiäre Geborgenheit, die sie so früh verlieren musste, während sich Matthew dank Pauline zum ersten Mal seit langem wieder seinem Sohn Miles (Justin Kirk) annähert. Was als Versuch von Miles und seiner Schwester Karen (Gillian Anderson) beginnt, Matthew nach Hause in die Vereinigten Staaten zu holen, führt zu Entwicklungen in Miles' eigenem Leben, mit denen er nie gerechnet hätte. Gerade rechtzeitig lernen Vater und Sohn, sich wieder gegenseitig zu respektieren, die Vergangenheit ruhen zu lassen und der Zukunft entgegen zu sehen - und finden beide, jeder auf seine eigene Weise, wieder Liebe und Hoffnung.

Regie: Sandra Nettelbeck

mit: Michael Caine, Michelle Goddet, Jane Alexander u.a.

Trailer

Eintritt: 3,00 Euro

Ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen im Foyer - Kuchen auf Spendenbasis: Wer möchte, darf mitbringen!


Programmkino: Donnerstag, 13. Februar, 19:30 Uhr

CLEO

Abenteuer/Komödie/Drama - Deutschland 2019 - 99 Minuten - FSK 6

PRÄDIKAT: WERTVOLL

cleo1.jpg Die verträumte Cleo fühlt sich ihrer Heimatstadt Berlin auf ganz besondere Weise verbunden. Ihr größter Wunsch ist es, die Zeit zurückzudrehen – mit Hilfe einer magischen Uhr, die von den legendären Gebrüdern Sass erbeutet wurde und seither verschollen ist. Die junge Frau hofft, mit ihr den frühen Tod ihrer Eltern verhindern zu können. Eines Tages begegnet sie dem Abenteurer Paul, der auf einem Hausboot lebt und eine Schatzkarte ersteigert hat. Gemeinsam begeben sie sich auf einen aufregenden Trip durch die pulsierende Großstadt, bei der Cleo nicht nur auf verrückte Typen und urbane Legenden trifft, sondern auch Paul langsam näher kommt. Angekommen im Untergrund Berlins muss sich Cleo die wichtigste aller Fragen stellen: Soll sie die Zeit überhaupt zurückdrehen?

Regie: Erik Schmitt

mit: Max Mauff, Max Befort, Andrea Sawatzki u.a.

Trailer

Eintritt: 5,00 Euro


Der Seniorenbeirat Remscheid präsentiert:

Freitag, 21. Februar, 15:00 Uhr

WOLKE 9

Drama/Romanze - Deutschland 2008 - 95 Minuten - FSK 12

AUSGEZEICHNET MIT DEM BAYRISCHEN FILMPREIS

PRÄDIKAT: BESONDERS WERTVOLL

wolke91.jpg Bald wird Inge 70. Fühlt sich aber wie 17. Sie hat sich verliebt, in Karl, der wird bald 80. Es ist Leidenschaft. Es ist Sex. Dass ihr das noch mal passiert hätte sie nie gedacht. Inge ist doch mit Werner seit 30 Jahren verheiratet. Sie liebt ihren Mann. Er war immer gut zu ihr. Liebe braucht Zeit. Die haben aber alle drei nicht mehr...

Regie: Andreas Dresen

mit: Ursula Werner, Horst Rehberg, Horst Westphal u.a.

Trailer

Eintritt: 3,00 Euro

Ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen im Foyer - Kuchen auf Spendenbasis: Wer möchte, darf mitbringen!


Programmkino: Donnerstag, 12. März, 19:30 Uhr

TRANSIT

Drama/Sci-Fi - Deutschland/Frankreich 2018 - 101 Minuten - FSK 12

AUSGEZEICHNET MIT DEM BAYRISCHEN FILMPREIS

PRÄDIKAT: BESONDERS WERTVOLL

transit1.jpg Die deutschen Truppen stehen vor Paris. Georg, deutscher Flüchtling, entkommt im letzten Moment nach Marseille. Im Gepäck hat er die Hinterlassenschaft des Schriftstellers Weidel, der sich das Leben genommen hat: Ein Manuskript, Briefe, die Zusicherung eines Visums durch die mexikanische Botschaft.
In Marseille darf nur bleiben, wer beweisen kann, dass er gehen wird. Visa für die möglichen Aufnahmeländer werden gebraucht, Transitvisa, die raren Tickets für die Schiffspassage. Georg erinnert sich der Papiere Weidels und nimmt dessen Identität an. Er taucht ein in die ungefähre Existenz des Transits.
Alles verändert sich, als Georg die geheimnisvolle Marie trifft und sich in sie verliebt. Ist es Hingabe oder Berechnung, die sie ihr Leben vor der Weiterreise mit dem Arzt Richard teilen lässt, während sie gleichzeitig auf der Suche nach ihrem Mann ist? Der, so erzählt man, sei in Marseille aufgetaucht, in Besitz eines mexikanischen Visums für sich und seine Frau.

Regie: Christian Petzold

mit: Franz Rogowski, Paula Beer, Godehard Giese u.a.

Trailer

Eintritt: 5,00 Euro


Der Seniorenbeirat Remscheid präsentiert:

Freitag, 13. März, 15:00 Uhr

CASABLANCA

Drama/Romanze/Kriegsfilm - USA 1942 - 102 Minuten - FSK 6

AUSGEZEICHNET MIT 3 OSCARS

casablanca1.jpg Die Zeit: Der Zweite Weltkrieg. Der Ort: Marokko. Der Film: Casablanca. In dem 45. Film seiner bedeutenden Karriere spielt Humphrey Bogart zum erstenmal den romantischen Helden, der seine große Liebe in den Wirren des Krieges wiederfindet. Der coole Nachtclubbesitzer Rick, würde seinen Kopf für niemanden hinhalten. Die bezaubernde Ilsa, ist Ricks große Liebe, die ihren Ehemann und Resistancekämpfer aus Casablanca bringen muß. Nur Rick kann die beiden retten.

Regie: Michael Curtiz

mit: Humphrey Bogart, Ingrid Bergman, Paul Henreid u.a.

Trailer

Eintritt: 3,00 Euro

Ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen im Foyer - Kuchen auf Spendenbasis: Wer möchte, darf mitbringen!


Der Seniorenbeirat Remscheid präsentiert:

Freitag, 03. April, 15:00 Uhr

WEM DIE STUNDE SCHLÄGT

Abenteuer/Drama/Historienfilm - USA 1943 - 170 Minuten - FSK 12

AUSGEZEICHNET MIT 1 OSCAR & 2 GOLDEN GLOBES

wemdiestundeschlgt1.jpg Erzählt wird die Geschichte Robert Jordans, einem amerikanischen Sprengstoffexperten, der im spanischen Bürgerkrieg seine einzigartigen Kenntnisse den antifaschistischen Freiheitskämpfern Spaniens zur Verfügung stellt. Ihm zur Seite steht eine Gruppe Partisanen, zu der die kämpferische Pilar, der gefährlich unzuverlässige Pablo und die schöne, unschuldige Maria gehören. Als die Gefahr zunimmt, entsteht zwischen Robert und Maria Nähe und gegenseitige Abhängigkeit, die sich zu einer der größten Liebesgeschichten der Leinwand entwickeln. Ihre Leidenschaft wächst, als die stunde der Entscheidung naht - der Höhepunkt der Auseinandersetzungen, den vielleicht keiner der beiden überleben wird.

Regie: Sam Wood

mit: Gary Cooper, Ingrid Bergman, Akim Tamiroff u.a.

Trailer

Eintritt: 3,00 Euro

Ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen im Foyer - Kuchen auf Spendenbasis: Wer möchte, darf mitbringen!


Familienkino: Sonntag, 05. April, 16:00 Uhr

CHECKER TOBI UND DAS GEHEIMNIS UNSERES PLANETEN

Abenteuer/Komödie - Deutschland 2019 - 84 Minuten - FSK 0

PRÄDIKAT: BESONDERS WERTVOLL

Altersempfehlung: Ab 6 Jahren

checkertobi1.jpg Das größte Abenteuer seines Lebens beginnt für Checker Tobi auf einem Piratenschiff mitten im Meer. Dort entdeckt er eine Flaschenpost, in der ein Rätsel steckt. Wenn er es löst, wird er das Geheimnis unseres Planeten lüften. Eine aufregende Schnitzeljagd um die Erde beginnt! Tobi klettert auf den Krater eines feuerspeienden Vulkans, taucht mit Seedrachen im Pazifik, erkundet mit Klimaforschern die einsamsten Gegenden der Arktis und landet ausgerechnet in der trockensten Zeit des Jahres in Indien. In Mumbai wird er zum Bollywoodstar, ehe der Monsun die Megametropole verwandelt. Schließlich checkt Tobi, dass er des Rätsels Lösung während seiner ganzen Reise vor Augen hatte.

Vier Sterne von der Jugend Filmjury - Auszug aus der Begründung: "Wir empfehlen den Film ab 6 Jahren. Der Film hat uns gefallen, weil er sehr informativ war. Im Vergleich zu der Fernsehserie ist der Film deutlich besser, weil er mitreißender und einfühlsamer ist. Wir verleihen dem Film insgesamt 4 Sterne."

Regie: Martin Tischner

mit: Tobias Krell, Esra Bonkowski, Daniela Jansen u.a.

Trailer

Eintritt: 5,00 Euro